Watanabe Sensei

Nobuyuki Watanabe Sensei wurde am 25.7.1930 in Miyazaki, Kyushu geboren. Beruflich ist
er als Chiropraktiker tätig. Er begann 1958 mit Aikido und wurde 1960 unter O-Sensei Morihei Ueshiba, dem Begründer des Aikido, Uchideshi im Aikikai Hombu Dojo. Er ist derzeit 8° Dan Shihan. Bis zu seinem achzigsten Lebensjahr unterrichtete er im Aikikai Hombu Dojo, Tokyo. Seit seiner Emeritierung kümmert er sich verstärkt um die einzelnen  Trainingsgruppen und Dojos seiner Schüler und Schülerinnen.

"Kokkyu - ausatmen - einatmen - so beginnt jede Bewegung."

Das Besondere am Unterricht von Watanabe Sensei ist seine unmittelbare und individuelle Weise, mit der er versucht, jeden Einzelnen in seiner persönlichen Entwicklung zu fördern. Im Mittelpunkt steht dabei, dass Aikido immer wieder der Situation entsprechend neu entsteht und nicht ein für alle Mal in eine gültige Form gebracht werden kann.

"Beim Training sollt ihr zuerst euch selbst erzeugen!"

Das bedeutet, sich immer wieder neu seiner eigenen Ausrichtung im Raum bewusst zu werden. Denn indem wir uns strecken und uns um eine aufrechte Haltung bemühen, entsteht eine Sphäre, die den richtigen Abstand zum Anderen erzeugt. Dies ist die Voraussetzung für jede natürliche Bewegung im Aikido. Ein wichtiger Aspekt im Training, Watanabe Sensei betont es immer wieder, ist unsere Gesundheit. Denn was bedeutet ein Fortschritt im Aikido, wenn wir dabei unserem Körper schaden. Natürlich kann das auch in einem umfassenderen Sinn verstanden werden. So sind wir jedes Mal fasziniert von der Vitalität und Lebensfreude, die uns Watanabe Sensei im Training vermittelt.

Dies alles kommt auch im Namen unseres Vereins Ken Bu Kan zum Ausdruck:

Ken – steht hier für Gesundheit
Bu – für Kampfkunst
Kan – für Halle oder Haus

Oder wie Watanabe Sensei es oft gesagt hat: "Kämpfen, um gesund zu werden!"

(Text: G. Grosse)


Watanabe Sensei und Dojo